Ausblick auf 2019: Das erwartet die deutschen Kreuzfahrthäfen

Kiel: Ausgangshafen für die Ostsee

Kiel ist ein bekannter deutscher Hafen für Ostseekreuzfahrten. Hier starten hauptsächlich Kreuzfahrten in Richtung der Metropolen Kopenhagen, Oslo, Stockholm, Danzig, St. Petersburg, Tallinn und anderen Hafenstädten. In den letzten Jahren konnte die Landeshauptstadt von Schleswig-Holstein ein konstantes Wachstum vorweisen. Während die Stadt 2017 143 Mal angelaufen wurde, waren es 2018 schon 169 Anläufe. Für 2019 werden derzeit 179 Anläufe von 33 Kreuzfahrtschiffen erwartet. Das ist zwar ein Schiff weniger als noch im letzten Jahr, doch die Schiffe kommen öfter. Die erwartete Passagierzahl liegt für 2019 bei 620.000.

AIDAluna im Kieler Hafen
AIDAluna im Kieler Hafen

Verglichen mit Hamburg liegen die Kreuzfahrtschiffe in Kiel konzentrierter beieinander. Die beiden meistgenutzten Liegeplätze am Ostseekai sind gleich nebeneinander und sogar fußläufig von der Innenstadt und dem Hauptbahnhof zu erreichen. Nichtsdestotrotz bieten viele Reedereien auch einen Shuttleservice an. Für die ganz großen Schiffe wird der Ostuferhafen im Osten der Stadt genutzt.

Doch Kiel sieht auch Verbesserungspotential und investiert. Am Ostseekai entsteht ein zweites Terminalgebäude, damit zukünftig alle Schiffe ein eigenes Terminal zur Verfügung haben. Zudem kann die AIDAprima hier mit LNG versorgt werden, damit haben die beiden Schiffe der Helios-Klasse schon zwei deutsche Häfen, in denen dies möglich ist. Außerdem plant der Hafen eine Landstromanlage für den Ostsee- und den Schwedenkai, dann könnten auch Kreuzfahrtschiffe in Kiel landseitig mit Strom versorgt werden. Am Norwegenkai entsteht bereits eine solche Anlage für die Fähren der Color Line.

Die neue Mein Schiff 2 lag zur Endausrüstung am Kieler Ostseekai
Die neue Mein Schiff 2 lag zur Endausrüstung am Kieler Ostseekai

Die drei Reedereien AIDA Cruises, TUI Cruises und MSC Cruises werden in diesem Jahr die Stammgäste in Kiel werden. Die beiden deutschen Reedereien lassen jeweils vier Schiffe ab Kiel starten. Dazu zählen die AIDAcara, AIDAluna, AIDAprima und die AIDAbella sowie die neue Mein Schiff 1, die Mein Schiff 3 und die Mein Schiff 4. Die neue Mein Schiff 2 wird zwar nicht in der Ostsee verkehren, war aber bereits im Januar zu Gast in Kiel. Hier lag sie zur Endausrüstung, die Start Up Crew kam an Bord und die erste Produkteinführungsfahrt für Reisebüromitarbeiter startete.

MSC Cruises wird mit nur einem Schiff vor Ort sein, dafür wird die MSC Meraviglia aber gleich das größte der ganzen Kieler Kreuzfahrtsaison mit fast 172.000 BRZ. Daher wird das Kreuzfahrtschiff auch am Ostuferhafen festmachen.

Auch die Queen Victoria wird Gast in Kiel
Auch die Queen Victoria wird Gast in Kiel

Ein weiterer regelmäßiger Gast wird die Costa Pacifica von Costa Crociere mit insgesamt 10 Anläufen in der Stadt. Sonstige Schiffe, die Kiel anlaufen werden, sind beispielsweise die MS Europa und MS Europa 2, die MS Astor, Queen Victoria, Viking Sky, Marella Explorer (ehemalige Mein Schiff 1), die Ocean Majesty und die Vasco da Gama als neuestes Flottenmitglied von TransOcean Kreuzfahrten.

Die Nieuw Statendam als aktuelles Flaggschiff der Holland America Line wird Kiel dieses Jahr erstmals anlaufen. Dieser sogenannte Erstanlauf wird am 23. Mai stattfinden. Danach kommt das Schiff noch für ein zweites Mal am 5. September in die Stadt. Als zweites Schiff der Reederei kommt die Zuiderdam drei Mal nach Kiel.

Ausblick von der Brücke der Zuiderdam auf den Kieler Hafen
Ausblick von der Brücke der Zuiderdam auf den Kieler Hafen

Wie auch Hamburg, wird Kiel von einigen Flusskreuzfahrtschiffen angelaufen. Dazu zählen 2019 die Junker Jörg, die Sans Souci, die Excellence Coral und auch die Frederic Chopin.

Höhepunkt ist in Kiel jedes Jahr die Kieler Woche. Dieses Jahr findet sie vom 22. bis 30. Juni statt. Während dieser Woche werden neben vielen Seglern auch elf verschiedene Hochseekreuzfahrtschiffe in der Stadt sein, dazu noch drei Flusskreuzfahrtschiffe. Zu diesen 14 Schiffen zählen unter anderem die MS Hamburg von Plantours Kreuzfahrten sowie die MS Amadea, MS Artania und MS Albatros der Phoenix Flotte, die alle drei nur während der Kieler Woche nach Kiel kommen werden.

Während der Kieler Woche an Bord der MS Astor
Während der Kieler Woche an Bord der MS Astor

Während der Woche findet man am Ostseekai auch die NDR Bühne, auf der abends Stars wie Jupiter Jones und Tim Bendzko auftreten werden. Das Ende der Kieler wird dann von der großen Windjammerparade eingeleitet. Sonntagabend findet dann noch das AIDA Abschlussfeuerwerk statt.

Eine Besonderheit Kiels ist der Nord-Ostsee-Kanal. Er ist die am meisten befahrene künstliche Seeschifffahrtsstraße der Welt und verkürzt den Weg von Nord- zu Ostsee und umgekehrt. Er dient nicht nur Schiffen, die Güter transportieren, auch Kreuzfahrtschiffe fahren hindurch. Hier kommt schon fast das Feeling einer Flusskreuzfahrt auf, kann man doch auf der ca. achtstündigen Durchfahrt die vorbeiziehende Landschaft bestaunen. Mitte April werden die Termine zu den Durchfahrten bekanntgegeben.

Die Kieler Kreuzfahrtsaison endet dann Mitte Oktober und dauert damit rund sieben Monate.