Royal Caribbean trennt sich von Majesty und Empress of the Seas

Royal Caribbean trennt sich von der Empress of the Seas und Majesty of the Seas
Royal Caribbean trennt sich von der Empress of the Seas und Majesty of the Seas

Noch in diesem Monat wird sich Royal Caribbean International von der Majesty of the Seas und der Empress of the Seas trennen. Das hat die Reederei heute angekündigt. Der Käufer der Schiffe ist bisher nicht bekannt, stamme laut Royal Caribbean aber aus dem asiatisch-pazifischem Raum. Der neue Eigner werde sich zu einem späteren Zeitpunkt dazu äußern, was mit den Schiffen geschehe.

Empress und Majesty of the Seas haben die Kreuzfahrtindustrie mit ihrem revolutionären Design und ihrer Größe geprägt. Sie wurden bei ihrer Einführung als die bahnbrechendsten Schiffe der Kreuzfahrtindustrie angepriesen und haben während ihrer mehr als drei Jahrzehnte dauernden Dienstzeit weiterhin Geschichte geschrieben”, sagte Michael Bayley, Präsident und CEO von Royal Caribbean International.

Die beiden Schiffe sind die ältesten der Royal-Caribbean-Flotte. Die Empress of the Seas wurde 1990 für drei- und viertägige Kreuzfahrten in Dienst gestellt, während die Majesty of the Seas 1992 als drittes Schiff der Sovereign-Klasse auf den Markt kam.

In den kommenden Jahren wird Royal Caribbean International dennoch weitere Schiffe in Dienst stellen. Dazu gehören die Wonder of the Seas und eine weitere Einheit in der Oasis-Klasse, die Odyssey of the Seas in der Quantum-Klasse sowie drei Schiffe der neuen Icon-Klasse.