MS Albatros verlässt Phoenix Reisen

MS Albatros auf der Ems
MS Albatros auf der Ems

Die MS Albatros wird die Flotte von Phoenix Reisen verlassen. Nach Angaben von Phoenix ist das Schiff an einen langjährigen Geschäftspartner verkauft worden und wird von der Pick Albatros Gruppe künftig als Hotelschiff im Roten Meer eingesetzt.

“Unsere Hochseeschiffe befinden sich derzeit noch in Warteposition, aber wir hoffen – gemeinsam mit Ihnen – auf einen baldigen Wiedereinstieg in unsere Kreuzfahrten. Und doch müssen wir bei aller Vorfreude auch die Wirtschaftlichkeit unseres Unternehmens im Blick haben. Daher haben wir uns nun schweren Herzens entschieden, MS Albatros aus der Phoenix-Flotte in neue Hände zu übergeben.” heißt es auf der Webseite von Phoenix Reisen.

Zuletzt hatte Phoenix Reisen alle Kreuzfahrten der MS Albatros bis in den April 2021 hinein abgesagt. Nun werden auch alle weiteren geplanten Abfahrten storniert. Alle Gäste und Reisebüros auf den betroffenen Kreuzfahrten sollen in den kommenden Tagen von Phoenix Reisen informiert werden.

Im April 2020 war das Schiff noch nach Emden in die Werft gegangen. Die MS Albatros wurde 1973 als Royal Viking Sea gebaut und fährt seit 2004 unter ihrem aktuellen Namen. Zuletzt war das Schiff laut Phoenix Reisen im April 2018 für Renovierungsarbeiten in der Werft.