TUI Cruises muss Blaue Reisen und Griechenlandkreuzfahrten absagen

Die Mein Schiff 1 in Hamburg
Die Mein Schiff 1 in Hamburg

Die Hamburger Reederei TUI Cruises muss bis auf weiteres alle Blauen Reisen mit der Mein Schiff 1 absagen. Das hat das Unternehmen heute auf der eigenen Website verkündet, hier findet ihr das ganze Statement.

Laut eigenen Angaben wurde TUI Cruises heute von den zuständigen schleswig-holsteinischen Landesbehörden informiert, dass ab 05.11.2020 keine weiteren Kreuzfahrten durchgeführt werden dürfen.

“Das Verbot bedauern wir sehr, insbesondere da es sich um internationale Kreuzfahrten und nicht um Inlandsreisen handelt und wir mit einem strengen Hygienekonzept inklusive verpflichtendem COVID-19-Test fahren.”, so das Statement der Reederei.

Eine erste Abfrage in anderen deutschen Häfen hätte ergeben, dass auch dort kein Kreuzfahrtbetrieb genehmigt sei. “Seit Juli sind über 40.000 Gäste mit uns gereist – dank unseres strengen Hygienekonzepts und verpflichtendem COVID-19-Test bisher ohne Zwischenfälle. Dies belegt, dass Kreuzfahrten auch in Zeiten von Corona sicher möglich sind.”, so TUI Cruises.

Auch die Griechenlandkreuzfahrten mit der Mein Schiff 6 mussten nun heute abgesagt werden. Bedingt durch den von den griechischen Behörden beschlossenen Lockdown, sind alle Kreuzfahrten ab 14.11.2020 gecancelled. Die kommende Reise vom 8. bis 14. November darf dank Sondergenehmigug noch stattfinden, allerdings als Blaue Reise ohne Landgänge.

Das Hygienekonzept von TUI Cruises beinhaltet unter anderem das Vorweisen eines negativen Coronatests vor Reiseantritt, Maskenpflicht, tägliches Fiebermessen und weiteres.