Adler-Schiffe bieten mit MS Quest Expeditionsreisen innerhalb Deutschlands an

Die MS Quest auf Reede. Foto: Adler-Schiffe

Adler-Schiffe bieten ab 25. Juli dieses Jahres kurze Expeditionsreisen durch den Nationalpark Wattenmeer und die Nordsee an. Die fünftägigen Reisen mit der MS Quest starten und enden in Hamburg. Ziele sind Helgoland, Sylt, Amrum und die Halligen.

Die MS Quest hat Platz für maximal 48 Gäste. Neben 28 Crewmitgliedern wird auch ein dreiköpfiges Expeditionsteam die Reisen begleiten. Sven Paulsen, der das Unternehmen in zweiter Familiengeneration führt, sagt: “Die Art des Reisen verändert sich durch den Virus deutlich. Daher wollten wir etwas unternehmen, um die Ferien in der Heimat attraktiver zu gestalten.”

Route der MS Quest. Grafik: Adler-Schiffe

Paulsen verspricht außerdem ein umfangreiches Hygienekonzept, das ein sicheres und sorgloses Reisen ermöglichen soll.

Ausflüge sollen unter anderem zur Helgoländer Düne, zu Austernbänken vor Sylt oder mit dem Fahrrad nach Keitum führen. Außerdem sind häufige Zodiacfahrten geplant, teilweise sollen die Gäste auch Mitspracherecht bei der Planung der Fahrten erhalten.

Die Expeditionsreisen mit der MS Quest finden im Zeitraum vom 25.07. bis 01.10. statt. Preislich starten die Kreuzfahrten bei 1600 Euro pro Person in der Kabinenkategorie Komfort.

Weitere Details zu den neuen Reisen mit der MS Quest findet ihr hier.