Pod-Reparatur der Carnival Vista mit Spezialschiff

Animation der Carnival Vista auf der Boka Vanguard. Grafik: Boskalis
Animation der Carnival Vista auf der Boka Vanguard. Grafik: Boskalis

Aktuell ist die Carnival Vista von Antriebsproblemen geplagt. Um die zwei Azi-Pod-Antriebseinheiten zu reparieren, kommt nun das Spezialschiff Boka Vanguard zum Einsatz, weil das einzig geeignete Schwimmdock in der Karibik nicht zur Verfügung steht. Das teilte Carnival Cruise Line heute mit.

Das einzige Trockendock in passender Größe in der Karibik wurde bei einem Unfall im April stark beschädigt und kann aktuell nicht genutzt werden. Bei dem Zwischenfall sollte die Oasis of the Seas mit dem Schwimmdock angehoben werden.

Nach Angaben der Reederei wird die Boka Vanguard ihre Ballasttanks befüllen und so in das Wasser eintauchen. Die Carnival Vista kann dann auf ihre spätere Position auf dem Schiff fahren, die Tanks werden geleert und das Kreuzfahrtschiff wie in einem Schwimmdock angehoben. Anschließend soll die Boka Vanguard an der Pier der Grand Bahamas Werft festmachen.

Diese nach Angaben der Reederei bisher einzigartige Art des Trockendocks soll am Freitag, 5. Juli, in der Karibik ankommen. Eine Woche später soll auch die Carnival Vista eintreffen, sodass der Dockvorgang starten kann. Die Reparatur soll rund zwei Wochen dauern, sodass die Carnival Vista am 27. Juli in Galveston, Texas, wieder zu regulären Kreuzfahrten starten kann. Von dort aus startet sie wöchentlich zu Karibikkreuzfahrten.

“Diese neue Prozedur stellt sicher, dass die Reparaturen an der Carnival Vista in sicher, pünktlicher und effizienter Art und Weise erledigt werden können, sodass das Schiff Ende des Monats wieder die beliebten Sieben-Tage-Kreuzfahrten aufnehmen kann”, sagt Lars Ljoen, Executive Vice President of Marine Operations bei Carnival Cruise Line.

 

1 Trackback / Pingback

  1. Spektakuläre Reparatur der Carnival Vista startet - Kreuzfahrtlotse

Kommentare sind geschlossen.