NCL bestellt zwei weitere Schiffe der Leonardo-Klasse

So sollen die Schiffe der Leonardo-Klasse aussehen. Grafik: Norwegian Cruise Line
So sollen die Schiffe der Leonardo-Klasse aussehen. Grafik: Norwegian Cruise Line

Norwegian Cruise Line Holdings Ltd. bestätigte heute ihre bereits angekündigte Option für das fünfte und sechste Schiff der Leonardo-Klasse, die von der italienischen Werftengruppe Fincantieri S.p.A. in den Jahren 2026 und 2027 ausgeliefert werden sollen. Das teilte die Reederei am Nachmittag mit.

„Dieser Auftrag erweitert unser Neubauprogramm und unseren starken Wachstumskurs bis weit in die Zukunft”, so Frank Del Rio, Präsident und Chief Executive Officer von Norwegian Cruise Line Holdings Ltd. „Die sechs Schiffe der Leonardo-Klasse werden es uns ermöglichen, unsere Einsatzgebiete in bestehenden und neuen Destinationen auszubauen und unseren Gästen neue Erfahrungen zu bieten.”

Die neue Schiffsklasse baut auf dem sehr erfolgreichen auf Freiheit und Flexibilität abzielenden Angebot der Schiffe der Breakaway Plus-Klasse auf und wird über eine Vielzahl innovativer Designelemente verfügen. Ein wichtiges Thema beim Design des Prototyps ist die Energieeffizienz mit dem Ziel, den Kraftstoffverbrauch zu optimieren und die Umweltbelastung zu reduzieren. Mit 140.000 BRZ und Platz für rund 3.300 Gästen werden die Schiffe etwas kleiner ausfallen als die Schiffe der Breakaway- und Breakaway-Plus-Klasse und bieten somit eine Vielzahl an weltweiten Einsatzmöglichkeiten. Details zu den zahlreichen innovativen und erstmalig auf einem Kreuzfahrtschiff angebotenen Bordeinrichtungen werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

„Nach der Breakaway Plus-Klasse, der bisher erfolgreichsten Klasse in der Geschichte unseres Unternehmens, wird die mit Spannung erwartete Leonardo-Klasse das zukünftige Wachstum mit innovativen Angeboten weiter vorantreiben, die sowohl für neue Gäste als auch Stammkunden gleichermaßen attraktiv sein werden”, so Andy Stuart, President und Chief Executive Officer von Norwegian Cruise Line.

Mit der heutigen Ankündigung hat Norwegian Cruise Line Holdings sieben Schiffe für Norwegian Cruise Line und eines für Regent Seven Seas Cruises bis 2027 bestellt. Das Unternehmen wird das neueste Schiff, die Norwegian Encore, im Herbst 2019 von der Meyer Werft übernehmen. Erst im April wurde die Norwegian Bliss an Norwegian Cruise Line ausgeliefert und fährt aktuell in Alaska.