Mano Cruises kauft Louis Majesty

Die Louis Majesty im Oktober 2016 als Thomson Majesty im Trockendock in Gibraltar
Das Schiff im Oktober 2016 als Thomson Majesty im Trockendock in Gibraltar

Der israelische Kreuzfahrtanbieter Mano Cruises hat die Louis Majesty gekauft. Das meldet heute das Branchenmagazin Cruise Industry News. Die Meldung wurde von Mano Cruises bestätigt. Bereits in der vergangenen Woche hatte Louis Cruises mittgeteilt, das Schiff verkauft zu haben.

Das Schiff für 1460 Passagiere soll zukünftig unter dem Namen Princess Iris fahren. Die künftigen Fahrtgebiete stehen allerdings noch nicht fest. Aktuell liegt sie in Athen auf und soll renoviert werden, bevor sie unter der Flagge von Mano Cruises fährt.

“Wir bewerten gerade verschiedene Chartermöglichkeiten, hauptsächlich in Fernost und Japan. Dort betreiben wir bereits andere Geschäfte in Japan und kennen die Region daher gut”, sagte ein Mano-Pressesprecher Cruise Industry News.

Von 2012 bis 2017 war das Schiff als Thomson Majesty für Thomson Cruises (heute Marella Cruises). Zuvor war das Schiff auch für Louis Cruise Line und Norwegian Cruise Line im Einsatz. Gebaut wurde es 1992 als Royal Majesty für Majesty Cruise Line.