Die Queen Victoria: Royales Kreuzfahrterlebnis

Die Queen Victoria am Kreuzfahrtterminal Hamburg-Altona
Die Queen Victoria am Kreuzfahrtterminal Hamburg-Altona

Vor über zehn Jahren wurde die Queen Victoria in Dienst gestellt. Seitdem bereist sie für Ihre Gäste die Weltmeere als Hommage an die ihr vorausgegangenen Cunard Ocean Liner.

Royale Taufpatin der Queen Victoria ist die Herzogin von Cornwall, Camilla, die das Kreuzfahrtschiff im Dezember 2007 in Southampton taufte. Mit 99.000 BRZ und einer Länge von 294 Metern bietet das Kreuzfahrtschiff Platz für 2061 Passagiere und 981 Crewmitglieder.

Wir waren im März in Hamburg an Bord der im Jahr 2017 frisch renovierten Queen Victoria und haben uns für euch umgesehen.

Königliche kulinarische Genüsse an Bord der Queen Victoria

Cunard hat ein besonderes Konzept bezüglich der Restaurants. Das Hauptrestaurant richtet sich nämlich nach der gebuchten Kabinenkategorie. Die meisten Gäste speisen im Britannia Restaurant, das sich über Deck 2 und 3 erstreckt. Hier wird in zwei Tischzeiten gespeist, einmal um 18:00 Uhr und einmal um 20:30 Uhr. Hingucker im Restaurant ist eine hohe Wand, auf der sich verschiedene Tageszeiten und Umrisse einer Landkarte erkennen lassen. Davor steht eine große, sich drehende Weltkugel.

Das Britannia Restaurant mit der Weltkugel als Hingucker
Das Britannia Restaurant mit der Weltkugel als Hingucker

Gäste der Princess Suiten dürfen im Princess Grill Restaurant auf Deck 11 dinieren. Gleich daneben liegt das Queens Grill Restaurant, das den Gästen der Queens Suiten vorbehalten ist. Hier gibt es nur eine Tischzeit von 18:30 Uhr bis 21:00 Uhr.

Beide Restaurants bieten einen tollen Panoramablick und haben Zugang zur Grill’s Terrace auf Deck 11 und 12.

Gäste, die Kabinen der Britannia Club Kategorie gebucht haben, speisen im Britannia Club Restaurant auf Deck 2, was, da es 2017 renoviert wurde, unserer Meinung nach das schönste und modernste Restaurant an Bord ist. Auch hier wird wieder in einer Tischzeit von 18:30 Uhr bis 21:00 Uhr gegessen.

Das frisch renovierte Britannia Club Restaurant ist elegant und modern
Das frisch renovierte Britannia Club Restaurant ist elegant und modern

Das Buffetrestaurant ist das Lido Restaurant auf Deck 9 und bietet Frühstück, Mittag- und Abendessen sowie einen Mitternachtssnack. Abends wird ein Teil zu einem Themenrestaurant. Hier werden dann italienische, indische, panasiatische, mexikanische oder amerikanische Spezialitäten mit Service am Platz serviert. Dafür wird ein Aufschlag von 17,50 US-Dollar fällig und es muss reserviert werden.

Am Heck am Außenbereich gibt es den Lido Grill, der je nach Wetterlage, mittags Hamburger, Hot Dogs und andere Grillgerichte anbietet.

Auswahl im Buffetrestaurant
Auswahl im Buffetrestaurant

Wenn es mal eine etwas einfachere Mahlzeit sein soll, bietet sich der Golden Lion Pub an. Neben Fish’n’Chips gibt es auch verschiedene Biere und Cider. Auch werden Sportveranstaltungen übertragen.

Das Verandah Restaurant ist das aufpreispflichtige Spezialitätenrestaurant an Bord. Auf Deck 2 wird mittags und abends französische Küche serviert. Verantwortlich für die Speisen in diesem Restaurant ist Jean-Marie Zimmermann, der kulinarische Botschafter Cunards.

Bars und Lounges an Bord der Queen Victoria

Natürlich verfügt die Queen Victoria auch einige einladende Bar- und Loungebereiche.

Durch seine Lage direkt am Britannia Restaurant bietet sich der Chart Room perfekt für einen Aperitif vor dem Dinner an. Hier wird unter anderem auch am Piano gespielt und an Seetagen öffnet der Chart Room sogar schon um 10:00 Uhr.

Auch die Midships Bar & Lounge bietet sich tagsüber als Aufenthaltsort an. Hier sitzt man mitten im Schiff nahe der Grand Lobby, sodass man besonders an Seetagen das fröhliche Treiben an Bord entspannt beobachten kann. Zudem werden hier auch warme sowie kalte Canapés serviert und man kann an Weindegustationen teilnehmen.

Der Commodore Club bietet eine tolle Aussicht
Der Commodore Club bietet eine tolle Aussicht

Wer es lieber etwas ruhiger und zurückgezogener mag, für den gibt es die Admiral’s Lounge und die Laurent Perrier Champagner Bar.

Zu unseren Highlights an Bord zählen aber definitiv der Commodore Club, der Yacht Club, der Winter Garden und der Queens Room.

"<yoastmark

Der Commodore Club liegt auf Deck 10 ganz vorne am Bug neben der Admiral’s Lounge, sodass man von dort aus einen grandiosen Ausblick genießen kann. Hier spürt man auch die Geschichte der Reederei Cunard Line.

Der Yacht Club befindet sich nahe des Commodore Clubs und wird tagsüber für Vorträge et cetera genutzt, während hier abends das Tanzbein geschwungen werden kann.

Der Winter Garden lädt zum Entspannen und Verweilen ein
Der Winter Garden lädt zum Entspannen und Verweilen ein

Auch der Winter Garden bietet eine sehr gemütliche Atmosphäre. Diese steht ganz im Zeichen des Namens der Lounge. Es gibt viele Fensterfronten, Grünpflanzen und bequeme Rattanmöbel.

Aber am beeindrucktesten waren wir vom Queens Room, der an einen Ballsaal erinnert. Hier gibt es eine große Tanzfläche und Platz für eine Band, sodass neben dem traditionellen Afternoon Tea auch Tanzveranstaltungen und Cocktailparties stattfinden.

Der imposante Queens Room bietet eine große Tanzfläche
Der imposante Queens Room bietet eine große Tanzfläche

Für die Suitengäste sind die Grills Lounge und der Courtyard ideale Rückzugsmöglichkeiten.

Raucher und Zigarrenfreunde werden sich in Churchill’s Cigar Lounge wohlfühlen.

Außenbereiche und Wellness an Bord der Queen Victoria

Ganz klassisch gibt es an Bord der Queen Victoria noch ein Promenadendeck, auf dem man unter den Rettungsbooten spazieren gehen kann. Dieses liegt auf Deck 3 und verfügt auch über einige Holzbänke und Liegestühle.

Auf Deck 9 befinden sich dann gleich zwei Pools. Einer liegt traditionell mittschiffs zu dem man unter anderem auch Zugang vom Winter Garden hat. Der zweite Pool liegt am Heck nahe des Lido Grill. Hier kann man nicht nur gemütlich seine Bahnen schwimmen, sondern hat auch direkt viele gemütliche Sitzecken in der Nähe.

Mittschiffs befindet sich einer von zwei Pools
Mittschiffs befindet sich einer von zwei Pools

Beide Pools verfügen über zwei Whirlpools in unmittelbarer Nähe.

Das Cunard Royal Spa & Fitness Center befindet sich ebenfalls auf Deck 9, ganz vorne am Bug. Hier könnt ihr euch bei Gesichtsbehandlungen, Massagen, in einer der Thermalsuiten oder im Hydropool verwöhnen lassen und entspannen.

Der zweite Pool am Lido Deck
Der zweite Pool am Lido Deck

Im Fitness Center kann man neben Gerätetraining auch an vielen Kursen teilnehmen.

Oberhalb des Yacht Club befindet sich dann das Sport Deck, wo ihr Shuffleboard oder auch Quoits spielen könnt.

Beschäftigungsmöglichkeiten an Bord der Cunard Queen

Wie bereits erwähnt, finden Cocktailparties und Tanzveranstaltungen im Queens Room statt.

Selbstverständlich gibt es an Bord aber auch ein Theater. Dieses erstreckt sich über drei Ebenen von Deck 1 bis Deck3. Das Royal Court Theatre bietet sogar 16 Logen, die für jeden Gast an Bord buchbar sind. Jede Loge hat einen eigenen Loungebereich und serviert werden hier Kaffee und Desserts oder Champagner und Canapés.

Das Royal Court Theatre verfügt über 16 Logen
Das Royal Court Theatre verfügt über 16 Logen

Wer sich lieber mit Kunst und Literatur beschäftigt, der wird auf der Queen Victoria auch fündig. Auf Deck 3 befindet sich die Kunstgalerie Clarendon Fine Art.

Die Bibliothek erstreckt sich sogar über zwei Decks, die durch eine Wendeltreppe verbunden sind. Zusammen mit den bunten Glasfliesen über der Treppe und der Holvertäfelung entsteht so eine sehr passende Umgebung für die mehr als 6000 Bücher.

Die Bibliothek bietet Literatur auf zwei Decks
Die Bibliothek bietet Literatur auf zwei Decks

Besonders überrascht hat uns, dass es eine Buchhandlung an Bord gibt. Hier lassen sich Bestseller, Postkarten und Zeitschriften erwerben.

Alle 30 Minuten ertönt der Big Ben in der Royal Arcade
Alle 30 Minuten ertönt der Big Ben in der Royal Arcade

Das Empire Casino lädt zu Blackjack oder Roulette ein. Unterhalb des Kasinos befindet sich dann die Royal Arcade mit zahlreichen Shops. Auf 370m² wird bestimmt ein jeder fündig, der gerne shoppen geht. Das Highlight dieses Bereiches ist die Treppe, die die beiden Decks miteinander verbindet. In deren Mitte steht eine große Standuhr der Firma Dent & Co. Alle 30 Minuten erklingt hier der Ton des Big Ben.

Services an Bord der Queen Victoria

Auf Deck 1 in der Grand Lobby befinden sich dann Rezeption und Tour Office. Hier könnt ihr euch bei Fragen oder kleinen Problemen an die Crewmitglieder wenden oder zu Landgängen informieren.

Möchtet ihr an Bord gleich schon die nächste Kreuzfahrt mit einer der drei beziehungsweise bald vier Cunard Queens buchen, könnt ihr dies bei den Mitarbeitern des Voyages Sales auf Deck 2, nahe der Grand Lobby.

Das großzügige Atrium im Herzen der Queen Victoria
Das großzügige Atrium im Herzen der Queen Victoria

Die Grand Lobby hat uns bei unserem Besuch wirklich sehr beeindruckt. Das Atrium ist einer der ersten Orte an Bord, die man sieht und dieses ist wirklich ein würdiger Empfang!

Die Grand Lobby erstreckt sich wie das Royal Court Theatre von Deck 1 bis Deck 3. In der Mitte steht eine große Wand, die das Kreufahrtschiff auf der Weltkugel unter der strahlenden Sonne zeigt. Zusammen mit den ausladenden Treppen wirkt das Atrium sehr elegant.

Über drei Decks erstreckt sich die Grand Lobby
Über drei Decks erstreckt sich die Grand Lobby

Mit The Zone und The Play Zone wurde auch an die kleinen Gäste an Bord gedacht. Auf Deck 10 können sich vom Kleinkind bis zum Jugendlichen alle austoben.

Überrascht waren wir, als wir gesehen haben, dass es auf Kabinendecks Waschsalons gibt. Hier hat jeder Gast die Möglichkeit, kostenfrei seine Wäsche zu waschen, zu trocknen und zu bügeln. Natürlich gibt es aber auch eine Wäscherei an Bord, die dies gegen Aufpreis übernimmt.

Kabinentypen der Queen Victoria

Die Kabinentypen sind auf alle drei Cunard Queens dieselben. Ihr könnt zwischen den Britannia Kabinen, Princess Grill oder Queens Grill Suiten wählen.

Die Britannia Kabinen sind die Standardkabinen, die es auf jedem Kreuzfahrtschiff gibt: Innen-, Außen- oder Balkonkabine. Zur Begrüßung erhält man hier eine Flasche Sekt. Ansonsten gibt es für deutschsprachige Gäste natürlich auch alle wichtigen Informationen auf deutscher Sprache. Das Dinner gibt es wie bereits erwähnt im Britannia Restaurant.

Einblick in eine Britannia Club Balkonkabine
Einblick in eine Britannia Club Balkonkabine

Gäste der Princess Grill Suiten können noch etwas mehr erwarten. Zur Begrüßung gibt es nicht nur eine Flasche Sekt, sondern auch einen Obstkorb und leckere Pralinen. Zudem könnt ihr euch euer Kissen selbst aussuchen und euch steht der Cunard Concierge Service zur Verfügung. Gäste dieser Kategorie speisen dann im Princess Grill Restaurant und haben Zugang zur exklusiven Grills Lounge und Terrasse sowie dem Außenbereich für Suiten, dem Courtyard.

Eine Princess Grill Suite
Eine Princess Grill Suite

Die Krönung des royalen Kreuzfahrterlebnisses sind natürlich die Suiten der Queens Grill Kategorie. Abends erwarten euch hier Cocktailhäppchen und beim Tendern erhaltet ihr einen bevorzugten Service. Dazu gibt es noch einen persönlichen Butlerservice.

Schlafzimmerbereich eines Queens Grill Penthauses
Schlafzimmerbereich eines Queens Grill Penthauses

Umbaumaßnahmen und Werftaufenthalt 2017

Wie schon erwähnt, war die Queen Victoria von Mai bis Juni 2017 in der Werft für einige Umbaumaßnahmen. Dabei wurden viele Suiten und Kabinen modernisiert. Zusätzlich wurden erstmal Britannia Club Kabinen eingebaut und ein eigenes Restaurant für diese Kategorieie geschaffen.

Der Heckbereich des Lido Decks wurde komplett neu gestaltet, dazu zählt auch die Umgestaltung des Winter Garden. Mit dem Yacht Club ist ein völlig neues Raumkonzept entstanden.

Einen kleinen Einblick in diese vielen Veränderungen könnt ihr in diesem Video erhaschen: