Die MS Astor: Ein wahrer Kreuzfahrt-Klassiker

Die MS Astor in Bremerhaven
Die MS Astor in Bremerhaven

Es gibt sie noch, die wahren Klassiker unter den Kreuzfahrtschiffen. Die MS Astor gehört unbestritten dazu und ist unter der Flagge von Transocean Kreuzfahrten bestens bekannt auf dem deutschen Markt. Sie ist aber nicht die Astor, die 1983 und 1984 als Traumschiff im ZDF zu sehen war. Dieses Schiff ist heute als Saga Pearl II unterwegs.

Während die MS Astor in den Sommermonaten in Nord- und  Ostsee unterwegs ist, unternimmt sie im europäischen Winter Reisen um den gesamten Globus.  Über die Karibik und Südsee nimmt sie beispielsweise Kurs auf Australien und anschließend weiter über Mauritius, Réunion, Südafrika und Namibia zurück nach Europa.

Es sind vor allem drei Dinge, die erkennen lassen, dass man es an Bord der MS Astor mit einem klassischen Kreuzfahrtschiff zu tun hat: ihre überschaubare Größe, die hölzernen Decks und das Bordleben.

Die MS Astor bei strahlend blauem Himmel
Die MS Astor bei strahlend blauem Himmel

Außenbereiche der MS Astor

So verfügt die MS Astor über ein klassisches Lido-Deck mit großer Sonnenterasse am Heck. Hier ist auf hölzernen Decks viel Platz für Sonnenliegen und für Veranstaltungen. Die auf der MS Astor Brückendeck genannte Etage beherbergt auch die Hansebar und den Fitnessbereich.

Großzügige Deckflächen am Heck der MS Astor
Großzügige Deckflächen am Heck der MS Astor

Ein Deck höher auf dem Sonnendeck gibt es einen Sportbereich und eine Joggingbahn, die während einer Runde einmal um das Schiff führt. Im vorderen Teil findet sich ein großer Deckbereich, der einen guten Blick nach vorne heraus erlaubt. Allerdings gibt es dort keine Überdachung, sodass es bei schlechterem Wetter hier nass werden könnte.

Blick vom Sonnendeck über den Bug der MS Astor
Blick vom Sonnendeck über den Bug der MS Astor

Für Interessierte an der Seefahrt und Nautik ermöglicht die MS Astor auch vom Sonnendeck aus den direkten Blick auf die Brückenknocks. Von dort aus steuern Kapitän und Offiziere das Schiff zum Beispiel beim An- und Ablegen in den Häfen. So nah kommt man während der Manöver auf neuen Schiffen nicht mehr an die Seeleute.

Auf dem Bootsdeck, zwei Decks unter dem Sonnendeck, findet man einen Außenpool, der sogar vergleichsweise tief ist.  Direkt an den Poolbereich schließt sich das Buffetrestraurant Überseeclub an, das wir später noch genauer vorstellen. Somit verfügt das Heck der MS Astor über ausgesprochen viele Deckfläche und schafft damit einen wunderbaren Platz zum Entspannen.

Auf der Sonnenterrasse der MS Astor
Auf der Sonnenterrasse der MS Astor

Restaurants und Bars der MS Astor

Ein Großteil der öffentlichen Bereiche der MS Astor befinden sich auf dem Promenadendeck. Auch das Waldorf Restaurant, das Hauptrestaurant des Schiffes, ist dort im hinteren Bereich der MS Astor untergebracht. Mittags und abends werden dort mehrgängige Menüs serviert. Auf der Speisekarte findet man internationale Gerichte sowie auch immer ein vegetarisches und veganes Menü.

Das Hauptrestaurant Waldorf
Das Hauptrestaurant Waldorf

Frühstück und Mittagessen werden im Hauptrestaurant auf der MS Astor bei freier Tischplatzwahl angeboten. Das Abendessen wird zu zwei Tischzeiten mit festen Tischplätzen serviert – die erste beginnt um ca. 18.30 Uhr, die zweite um 20.30 Uhr. Mit der Reisebestätigung von Transocean Kreuzfahrten erhalten die Passagiere ein Formular, in dem sie der Reederei ihre Wünsche für die  Tischgröße und -zeit beim Abendessen mitteilen können. Die entsprechende Tischkarte erhält man dann nach der Ankunft an Bord.

Am Nachmittag serviert Transocean an Bord der MS Astor täglich Kaffee und Tee mit Gebäck, Kuchen und Sandwiches sowie einen Mitternachts-Snack. Besondere Mahlzeiten bei Diäten und Allergien sollten vor Reiseantritt an Transocean übermittelt werden, sodass an Bord entsprechende Kost verfügbar ist.

Das Spezialitätenrestaurant Toscana
Das Spezialitätenrestaurant Toscana

Direkt vor dem Waldorf Restaurant befinden sich die zwei Spezialitätenrestaurants Toscana und Romantic Dinner, die zum Teil einen kleinen Aufpreis kosten und eine besondere Atmosphäre bieten. Die Restaurants verfügen jeweils über schätzungsweise 30 Plätze und erlauben durch große Fenster einen guten Blick auf das Wasser. Eine Reservierung für das Toscana und das Romantic Dinner sind direkt an Bord beim Maître d’Hotel möglich. Die Restaurants sind spiegelverkehrt an Backbord und Steuerbord platziert.

Das Buffetrestaurant Übersee Club
Das Buffetrestaurant Übersee Club

Im Buffetrestaurant Überseeclub besteht die Möglichkeit, die Mahlzeiten in legerer Atmosphäre und bei freier Tischwahl einzunehmen. Das Angebot an Speisen haben wir während unserer Schiffsbesichtigung leider nicht ausprobieren können. Neben den Plätzen im Innenraum des Restaurants bietet der Überseeclub auch einen direkten Zugang zu den Außendecks am Heck.

Die MS Astor hat im Wesentlichen zwei Bars: die Hansebar auf dem Brückendeck und den Captain’s Club auf dem Promenadendeck. Die Hansebar liegt direkt an den Außenbereichen und verfügt über einige gemütliche Sitzecken, aber nicht über sehr viel Platz. Der Captain’s Club liegt in der Mitte des Schiffes und ist durch Glaswände von der umlaufenden Galerie und Bordeinrichtungen wie dem Fotoshop getrennt. Die Bar ist, wie es der Name bereits verspricht, maritim eingerichtet. An den Abenden spielen hier Musiker und sorgen für Unterhaltung.

Der Captain's Club der MS Astor
Der Captain’s Club der MS Astor

Säfte sowie Kaffee und Tee zum Frühstück sind in der Vollpension bei Transocean im Reisepreis inkludiert. Alle anderen Getränke an Bord – auch zu den Mahlzeiten – sind kostenpflichtig. Mit unterschiedlichen Getränkepaketen lassen sich aber auch die Zusatzkosten im Rahmen halten, zumal die Getränkepreise an Bord der MS Astor kaum höher als an Land sind. An Bord befindet sich zudem eine Servicestation, an der sich die Passagiere tagsüber kostenlos selbst mit Tee und Kaffee versorgen können.

Entertainment und Entspannung

Natürlich gibt es auf der MS Astor ein Theater. Die Astor Lounge ist aber tatsächlich mehr Lounge als Theater, sodass man hier in gemütlichen Sitzecken Platz nehmen kann und der Raum auch für andere Aktivitäten genutzt wird. Für das Entertainment sind immer einige Sänger und Tänzer an Bord, die verschiedene Musikshows aufführen. Bei unserer Schiffsbesichtigung haben wir davon eine kleine Kostprobe bekommen. Die Qualität der Shows kann natürlich nicht mit den großen Broadway-Produktionen an Bord anderer Schiffe mithalten, passt aber sicherlich gut zur Zielgruppe.

Das Showensemble der MS Astor
Das Showensemble der MS Astor

Der Wellnessbereich auf dem Caribic-Deck ist verhältnismäßig groß und gut ausgestattet. Neben einer finnischen Sauna, Dampfbad und einem Innenpool gibt es dort einen Friseur, einen Beautysalon und es werden Massagen angeboten. Die Sauna und das Dampfband sind bereits im Reisepreis inkludiert, für die anderen Angebote ist eine Preisliste auf jeder Kabine hinterlegt. Die Öffnungszeiten werden mit dem aktuellen Tagesprogramm bekanntgegeben.

Innenpool der MS Astor
Innenpool der MS Astor

Weitere Bordeinrichtungen der MS Astor

Auf dem Promenadendeck verfügt die MS Astor über eine Vielzahl von Bordeinrichtungen. Neben einem Fotoshop und einem Juwelier, Boutique und Bordshop für Souvenirs gibt es Computer, die öffentlich zugänglich sind. Der Internetzugang ist wie auf fast allen Kreuzfahrtschiffen kostenpflichtig.

Sitzecken in der Galerie auf dem Promenadendeck
Sitzecken in der Galerie auf dem Promenadendeck

Um das Promenadendeck umlaufend gibt es eine Galerie mit Sitzecken. Dort lassen sich Brettspiele spielen oder auch einfach nur der Ausblick auf das Meer genießen.

Auf dem tiefer gelegenen Baltic-Deck gibt es zudem ein öffentliches Bügelzimmer, das den Gästen kostenfrei zur Verfügung steht.

Kabinen auf der MS Astor

10 verschiedene Kabinenkategorien mit unterschiedlicher Größe und Ausstattung stehen an Bord der MS Astor zur Auswahl. Die Astor-Suite mit Terrasse und die beiden Senator-Suiten mit Balkon mit einer Größe von 59 m² bzw. 48 m² sind die größten und exklusivsten Kabinen auf der MS Astor. Darüber hinaus gibt es sogenannte Außen- und Innensuiten mit einer Größe von 26 m². Sie verbinden die Größe einer Suite mit der Lage einer Innen- oder Außenkabine.

Bei den Innen- und Außenkabinen wird zwischen Varianten mit zwei und vier Betten unterschieden. Während die Vierbett-Kabinen 14 m² bis 16 m² groß sind, liegen die Zweibett-Kabinen bei 13 m².

Transocean Kreuzfahrten bietet unserer Meinung nach ein tolles Angebot für Reisende mit (Enkel-)Kindern an. Bei ausgewählten Kreuzfahrten reisen Kinder in Begleitung von zwei voll zahlenden Erwachsenen in derselben Kabine bis zum elften Lebensjahr kostenlos und Jugendliche vom 12. bis 17. Lebensjahr zum Festpreis von 199 Euro bzw. 299 Euro (abhängig von der Reisedauer).

Wer also auf der Suche nach einem ruhigen klassischen Kreuzfahrtschiff ist, das abwechslungsreiche Routen befährt, sollte sich die MS Astor genauer ansehen. Gerade die vielfältige Kabinenauswahl sorgt dafür, dass für jeden Kreuzfahrttypen die richtige Unterkunft zu finden ist.