Die Neue Mein Schiff 1: Das sind die Veränderungen

Die Mein Schiff 1 in Hamburg
Die Mein Schiff 1 in Hamburg

Die Neue Mein Schiff 1 von TUI Cruises ist anders als ihre Schwestern. Nicht nur, weil sie das neueste Schiff der Flotte ist, sondern auch, weil sie eine neue Schiffsklasse begründet – mit mehr Passagieren, aber vor allem mehr Platz und viel Auswahl an Bord. Zwei baugleiche Schwesterschiffe wird TUI Cruises noch erhalten: 2019 soll die Neue Mein Schiff 2 in Dienst gestellt werden, 2023 folgt ein weiteres Schiff der Klasse. Man darf wohl davon ausgehen, dass es den Namen Mein Schiff 7 tragen wird.

Die Neue Mein Schiff 1 ist rund 20 Meter länger als die bisherigen Neubauten Mein Schiff 3 bis Mein Schiff 6. Dadurch konnten zum einen weitere Kabinen für nun insgesamt 2894 Gäste eingebaut werden, zum anderen wurden die öffentlichen Bereiche teils völlig neu gestaltet und sind nun noch geräumiger als bisher.

Die Restaurants der Neuen Mein Schiff 1

Auch Stammgäste werden auf der Neuen Mein Schiff 1 einige neue Restaurants finden. Insgesamt gibt es 12 Restaurants an Bord. Gänzlich neu für die TUI Cruises Flotte ist das Restaurant Ganz Schön Gesund mit 89 Innen- und 30 Außenplätzen, das an die Stelle der Osteria (Mein Schiff 5 & Mein Schiff 6) bzw. Tag-&-Nacht-Bistro (Mein Schiff 3 & Mein Schiff 4) tritt. Hier wird das bekannte gesunde Menü aus dem Atlantik-Restaurant ausgeweitet und auch in den Mittagsstunden angeboten – weiterhin weitgehend als Teil des Premium Alles Inklusive. Dennoch gibt es wie schon in der italienischen Osteria auch hier Speisen wie Rindersteak-Sandwiches (4,90 Euro), die einen kleinen Aufpreis kosten.

Das Restaurant Ganz Schön Gesund ist eine Neuheit
Das Restaurant Ganz Schön Gesund ist eine Neuheit

Im hinteren Bereich des Buffetrestaurants Anckelmannsplatz findet sich nun der Fischmarkt mit 182 Plätzen. Die Kooperation mit Gosch Sylt wurde auf der Neuen Mein Schiff 1 also nicht fortgeführt. Der Fischmarkt ist nun ein reines Bedienrestaurant und wie bisher sind einige Gerichte auf der Speisekarte bereits im Reisepreis inkludiert, einige andere nicht. Zu letzteren gehört auch das angebotene Sushi, das den Wegfall des Hanami kompensieren soll. Wir persönlich finden den Fischmarkt deutlich gemütlicher eingerichtet als das Gosch – vor allem dank vieler Sitzecken. Ohne Aufpreis gibt es beispielsweise Thunfisch vom Grill und Hummercremesuppe, während Hummer und Königskrabbenbeine (29,90 Euro) einen Aufpreis kosten.

Statt Gosch Sylt gibt es nun den Fischmarkt
Statt Gosch Sylt gibt es nun den Fischmarkt

Weitere Veränderungen gab es bei den exklusiven Restaurants in der Großen Freiheit am Diamanten. Das beliebte Steakhouse Surf & Turf gibt es weiterhin und ist auf nun 122 Innen- und 28 Außenplätze vergrößert worden. Der dazugehörige Außenbereich ist nun in der Art eines Wintergartens verglast. Leider sind aber die Grilltische im Außenbereich weggefallen, die uns persönlich auf der Mein Schiff 5 sehr gut gefallen haben.

Das Steakhouse Surf & Turf ist gewachsen
Das Steakhouse Surf & Turf ist gewachsen

Neu ist an der Backbordseite der Neuen Mein Schiff 1 ist die Manufaktur – Kreativ-Küche mit hauptsächlich italienischer Küche. Pizzen kosten hier 7,90 Euro, gerösteter Oktopus liegt bei einem Aufpreis von 10,80 Euro. 80 Innen- und 24 Außenplätze gibt es hier.

Blick in das Restaurant Manufaktur - Kreativ-Küche
Blick in das Restaurant Manufaktur – Kreativ-Küche

Über die Große Freiheit zu erreichen und auf Deck 4 direkt am Diamanten zu finden ist neuerdings das Esszimmer – Lieblingsgerichte mit 98 Plätzen. Hier werden die Lieblingsgerichte der Mein-Schiff-Gäste serviert. Die Gerichte kommen größtenteils aus der deutschsprachigen Küche und sind zum Teil auch im Schmankerl auf der Mein Schiff 5 und Mein Schiff 6 zu finden. Die Preise sind mit 15,90 Euro für ein (echtes!) Wiener Schnitzel und 17,20 Euro für eine Rinderroulade durchschnittlich.

Das neue Restaurant Esszimmer - Lieblingsgerichte
Das neue Restaurant Esszimmer – Lieblingsgerichte

Die Bars und Lounges an Bord der Neuen Mein Schiff 1

Dank 15 Bars und Lounges bietet die Neue Mein Schiff 1 an fast jeder Ecke einen gemütlichen Sitzplatz. Mit der Hohe Luft Bar, Ebbe & Flut Bier Bar in Kooperation mit Ratsherren sowie der Saftwerft nahe der Rezeption sind gleich drei völlig neue Bars an Bord gekommen.

Die Hohe Luft Bar bietet eine Champagner-Auswahl
Die Hohe Luft Bar bietet eine Champagner-Auswahl

Die Hohe Luft Bar findet sich hoch oben auf Deck 15 und bietet einen tollen Blick über das Heck des Schiffes mit der neuen brückenartigen Joggingstrecke. Hier findet sich auch die Champagner-Auswahl, wie sie auf den anderen Schiffen im Champagner Treff auf Deck 5 angeboten wird.

Die Joggingstrecke liegt dadurch leider mitten im Blickfeld der Außenalster Bar auf Deck 12.Dort fallen die Blauen Balkone mit Glasboden und freiem Blick nach unten weg.

Die neue Joggingstrecke am Heck
Die neue Joggingstrecke am Heck

Die Ebbe & Flut Bier Bar liegt in Mitten der Shops auf Deck 5. Hier gibt es eine große Auswahl an Craftbieren aus dem Hause Ratsherren, die nicht inklusive sind. So kosten die Fassbiere 2,10 Euro (0,2 Liter Glas) und 3,90 Euro (0,4 Liter Glas) sowie die 0,33-Liter-Flaschenbiere 3,90 Euro. Dazu wird Pubfood wie Fish and Chips serviert. Die Gerichte sind wiederum inklusive.

Die Ebbe und Flut Bier Bar ist ebenfalls neu
Die Ebbe und Flut Bier Bar ist ebenfalls neu

An die Stelle der Nespresso-Bar rückt die Saftwerft mit Säften, Shakes und Detox-Getränken des Saftherstellers Rauch. Zum Teil werden die Säfte auch frisch gepresst. Die berühmten hausgemachten Pralinen von TUI Cruises sind an dieser Bar auch weiterhin erhältlich.

Die neue Saftwerft auf Deck 3 an der Rezeption
Die neue Saftwerft auf Deck 3 an der Rezeption

Große Unterschiede zu den älteren Schwesterschiffen gibt es allerdings auf Deck 4. Die Lumas Bar ist größer geworden. Dafür musste das Atelier mit dem Bordmaler auf die Steuerbordseite weichen und auch an Platz einbüßen. Dort gibt es nun deutlich weniger Platz als auf den bisherigen Schiffen der Flotte.

Die Lumas Bar wurde vergrößert
Die Lumas Bar wurde vergrößert

Entertainment und Fitnessbereiche der Neuen Mein Schiff 1

Auch die Teenslounge und der Spielplatz mussten ihren bisherigen Standort aufgeben und sind etwas weiter Richtung Heck gewandert. Beide wurden dort zu einem großen Raum mit vielen Sitzecken und Unterhaltungsmöglichkeiten wie Spielekonsolen und Tischkicker kombiniert worden. Einzig einen öffentlichen Computer, mit dem man einen Internetzugang buchen und zum Beispiel Flugtickets ausdrucken kann, gibt es auf der Mein Schiff 1 nicht mehr.

Die neue Teenslounge
Die neue Teenslounge

Das bisherige Klanghaus bzw. Studio wurde ebenfalls stärker verändert und heißt nun Schaubühne. Hier kann man nun auch auf einer Empore, quasi auf Deck 5, sitzen. Die Treppe findet man innerhalb der Schaubühne. Dort werden jetzt neben kleinen Konzerten und Programmen auch Shows mit beispielsweise Zauberern gezeigt. Die Schaubühne hat, wie viele andere Bereich des Schiffes, in unserem Empfinden deutlich an Gemütlichkeit gewonnen.

Aus dem Studio wurde die Schaubühne
Aus dem Studio wurde die Schaubühne

Direkt an und gegenüber der Schaubühne findet sich nun der bordeigene Friseur und es gibt dort neuerdings einen Barbier mit zwei Plätzen.

Der Barbier auf Deck 4
Der Barbier auf Deck 4

Das Deck 14 hat ebenfalls größere Veränderungen erfahren. Die Himmel & Meer Lounge musste – ganz zu unserem Bedauern – an die Steuerbordseite umziehen und verliert so ihren charakteristischen Panoramablick über den Bug. Die Seitenlage erlaubt nur noch einen weniger spektakulären Blick und innerhalb des Raumes gibt es kaum mehr Liegen, wie sie in dieser Lounge auf den anderen Schiffen der Mein-Schiff-Flotte gerne genutzt werden.

Nur noch zur Seite geht der Blick aus der Himmel & Meer Lounge
Nur noch zur Seite geht der Blick aus der Himmel & Meer Lounge

Dafür liegt nun der Spa-Bereich mit der kostenfreien Sauna an dem tollen Platz mit Blick nach vorne heraus. Der gesamte Spa-Bereich wurde zudem in einem neuen Design gestaltet. Der Sportbereich ist dafür in den Bereich am Schornstein und in der Nähe der Arena gewandert. Von dort aus hat man nun einen wahrlichen Überblick über das Pooldeck und die See während des Trainings.

Der Sportbereich liegt nun am Schornstein nahe der Arena
Der Sportbereich liegt nun am Schornstein nahe der Arena

Die Arena ist ebenfalls völlig neu gestaltet worden und wurde in einen geschlossenen Raum umgewandelt. Es gibt weiterhin eine große Tribüne und die Möglichkeit zu verschiedenen Ballsportarten. Neu ist eine kleine Kletterwand. Diese neue Art der Arena bietet sicherlich einige neue Möglichkeiten, was Aktivitäten an diesem Ort betrifft. Dafür empfiehlt sich auch ein Blick in das aktuelle Tagesprogramm.

Die Arena ist nun ein geschlossener Raum
Die Arena ist nun ein geschlossener Raum

Außenbereiche an Bord der Neuen Mein Schiff 1

Gerade das Pooldeck profitiert sehr von der neuen Schiffslänge und bietet nun deutlich mehr Plätze für Liegen – in der Sonne und im Schatten. Auch der Bereich direkt um den weiterhin 25 Meter langen Pool ist nun weitläufiger. Auf dem Foto sind noch die letzten Aufräumarbeiten des Taufevents in Hamburg zu sehen. Die bekannte Eisbar auf dem Pooldeck verfügt nun über ein erweitertes Angebot mit Eisbechern (inklusive). Neben dem klassischen Spaghettieis und Kindereisbechern gibt es hier auch Früchtebecher und Eiskreationen mit Schokolade und Nüssen.

Viel Platz bietet das vergrößerte Pooldeck
Viel Platz bietet das vergrößerte Pooldeck

Die Außenbereiche auf Deck 5 sind ebenfalls leicht verändert worden. Leider ist es nun nicht mehr möglich, hier das gesamte Schiff zu umrunden. Denn der Deckbereich am Bug wurde nun gänzlich der Besatzung zugesprochen und ist damit Teil des Crewdecks. Das ist zwar schade für Gäste, aber umso schöner für die Crew an Bord! Am Heck ist ein direkter Blick in das Kielwasser durch die neue Architektur des Diamanten nicht mehr möglich.

Das Heck der Neuen Mein Schiff 1 mit dem neuen Diamanten
Das Heck der Neuen Mein Schiff 1 mit dem neuen Diamanten

Mit einem zusätzlichen Sonnendeck für die Suitengäste mit Zugang zur X-Lounge am Heck über dem Diamanten und einer größeren X-Lounge am angestammten Ort auf Deck 14 ist nun auch dieser exklusive Bereich gewachsen.

Mit dieser Vielzahl kleiner und großer Änderungen hat TUI Cruises eine neue Schiffsklasse entworfen, die eine gelungene Mischung aus Bekanntem und Liebgewonnenem sowie Neuheiten und Weiterentwicklungen ist.

4 Trackbacks / Pingbacks

  1. Taufpatinnen für die neue Mein Schiff 1 stehen fest - Kreuzfahrtlotse
  2. TUI Cruises bestellt zwei Schiffe mit LNG-Antrieb - Kreuzfahrtlotse
  3. Mein Schiff 2 wird früher in Dienst gestellt - Kreuzfahrtlotse
  4. CEO Fritz Joussen über die Kreuzfahrt-Zukunft der TUI Group - Kreuzfahrtlotse

Kommentare sind geschlossen.